Darum erforschen wir Ihre Unternehmenskultur

"Culture eats strategy for breakfast". 

Das berühmte Zitat des Ökonomen und Unternehmensberater Peter Drucker verdeutlicht: Eine Strategie ("know what, when, where") kann nur dann erfolgreich umgesetzt werden, wenn sie zur Unternehmenskultur ("know how") passt.

Für zukunftsorientierte Unternehmen ist es entscheidend, die eigene Kultur zu verstehen, zu fördern und zu hinterfragen. Und das insbesondere in Zeiten des mobilen Arbeitens, denn: Aus der Ferne fällt es mitunter schwer, die Bindung der Mitarbeiter*innen an das eigene Unternehmen aufrecht zu erhalten.  

Unternehmenskultur als Erfolgstreiber

Kultur und Wachstum hängen eng zusammen. Eine weltweite Studie von Heidrick & Struggles (2021) zeigt beispielweise, dass CEOs besonders erfolgreicher Unternehmen ein Hauptaugenmerk auf die eigene Unternehmenskultur legen. 

Die befragten CEOs sind davon überzeugt, dass die Kultur die finanzielle Performance beeinflusst und mit der Unternehmensstrategie verknüpft ist. Entsprechend wird in diesen besonders erfolgreichen Unternehmen (die laut der Umfrage übrigens nur 11 % ausmachen) die Unternehmenskultur aktiv gestaltet und vom Management gefördert.

Mobiles Arbeiten erfordert eine starke Kultur

Eine Unternehmenskultur manifestiert und festigt sich im Alltag, im Verhalten, in direkten Gesprächen mit Kolleg*innen und Artefakten (z.B. der Einrichtung). Diese Aspekte gehen beim mobilen Arbeiten weitgehend verloren.

Ein weiterer Punkt: Normen und Werte verlieren durch das mobile Arbeiten an Profil. Dadurch fehlt Mitarbeiter*innen eine wichtige Richtschnur.

In der Konsequenz heißt das: Wird die Unternehmenskultur weniger erlebt, nimmt auch die Bindung an das Unternehmen ab.

"Führung auf Distanz" erfordert daher eine starke und eindeutige Unternehmenskultur. Wir helfen Ihnen dabei, die Sicht Ihrer Mitarbeiter*innen auf Ihr Unternehmen und deren Wahrnehmung Ihrer Unternehmenskultur zu ergründen und zu verstehen. 

Die Generation Z erreicht man nicht mit Karriereplänen

Das „OK Boomer“ Meme bringt die Kommunikationsprobleme zwischen den Generationen auf den Punkt. Unternehmen brauchen eine Kultur, die für junge Generationen attraktiv und dennoch authentisch und nicht anbiedernd ist.

Diesen neuen Wertekonstellationen muss Rechnung getragen werden: „Gemeinsam Erfolge, Erlebnisse und Erfahrungen sammeln“ ist das Motto der Gen Z. Man erreicht sie nicht mit Karriereplänen, sondern mit Sinnhaftigkeit.

GIM c.o.r.e. hilft Ihnen dabei, die Wahrnehmung Ihres Unternehmens und seiner Kultur über die Generationen hinweg zu erforschen und zu verstehen. Dabei zeigen wir jene Aspekte der Unternehmenskultur auf, die zu einer nachhaltigen Mitarbeiterbindung führen.